ddp 2011: Mehr Einreichungen, weniger Edelmetall

4. Mai 2011 Kommentar Link zu diesem Artikel –  Erschienen in: acquisa

13-mal Gold, 21-mal Silber, 23-mal Bronze und 28 Auszeichnungen – so liest sich die Bilanz des Deutschen Dialogmarketing Preises (ddp), der am 15. April in Berlin verliehen wurde. Den Award “Best in Show “ räumte die Hamburger Agentur Kolle Rebbe für den “Nike-Champion-Chip” ab: Fußballfans konnten ihre persönliche Anfeuerung des Nationalspielers Mesut Özil zur WM 2010 auf einen Mikro-Chip bannen lassen. Diesen trug der Hoffnungsträger während der Spiele in seinen Nike-Kickschuhen, sodass die Fans gefühlt am Ball waren. Erfolgreichste Agentur ist wieder einmal OgilvyOne. Allerdings ist den Frankfurtern die Ortskonkurrenz von Wunderman in diesem Jahr dicht auf den Fersen. Als qualitativ stärkste Kategorie reüssierte das Segment Kundenbindung, gefolgt von Dienstleistungen, DACH International sowie Social Media. Den neuen Social-Media-Publikumspreis erhielt das Twitter-Gewinnspiel von Cinemaxx aus der Feder der Hamburger Agentur Grabarz & Partner. Insgesamt waren 489 Arbeiten eingereicht worden.
www.ddp-award.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.