Distanzhandels-Interview: „Prognosemodelle werden komplexer“

5. September 2012 Kommentar Link zu diesem Artikel –  Erschienen in: acquisa

Wie innovativ Händler kommunizieren und vertreiben, ist zielgruppengetrieben und abhänig von deren Geschäftsmodell, skizziert André Soulier, E-Commerce-Experte und Geschäftsführer der arvato-Tochter nayoki, München, im Kurzinterview.

acquisa: Was beinhaltet ein zukunftsgerichtetes Geschäftsmodell im hiesigen Handel?

André Soulier: Prozesse entscheiden immer stärker über Erfolg und Überleben. Datenhaltung in der Cloud und zeitgemäße logistische Konzepte versprechen beispielsweise Effizienzgewinne. Wer außerhalb der Nische künftig effizient sein will, muss seine Digitalwerbung dienstleisterseitig unter einem Dach bündeln oder wie Amazon selbst eine umfassende Wertschöpfung anbieten. Außerdem gehört „Ehernes“ auf den Prüfstand.

acquisa: Das betrifft die Anstoßkette in welcher Hinsicht?

Soulier: In den USA informieren sich Menschen bis 30 Jahre überwiegend online oder mobil; mehr als 90 Prozent dieser Menschen nutzen dafür ein Smartphone. Dieses Verhalten wird intensiv getrackt. Lineares TV verliert bei der jungen und nachwachsenden Zielgruppe an Bedeutung, die Nutzung von On-Demand-Angeboten steigt, Formate werden hochgestreamt. Dies bietet Raum für neue Werbeformate, die der Handel finden und nutzen muss.

acquisa: Was bedeutet das für die hiesige Zielgruppenansprache?

Soulier: Menschen unter 30 Jahren brauchen interaktive mobile und Online-Anstöße, Menschen bis 45 eine Kombination aus On- und Offline. Die Generation 45 plus ist noch Mailing- und katalogaffin. Freilich fließen weitere spezifische Faktoren je nach persönlichen Präferenzen und Lifestyle ein. Außerdem ist das soziale Verhalten ein wichtiger Faktor, der sich an der Nutzung des Like-Button von Facebook festmacht. Insofern werden Prognosemodelle um vielfache Faktoren bereichert und damit komplexer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.